Sicherheit

Das Züri Fäscht ist das grösste Volksfest der Schweiz! Ein breites Angebot an Unterhaltung, Speisen und Getränken für alle Herzenswünsche kreieren zusammen mit 165 Festwirtschaften und über 300 Markthändler für die rund 2 Millionen Festbesucherinnen und Festbesucher unvergessliche Momente. Gerne weisen wir hier auf einige sicherheitsrelevante Informationen hin:

Besucherdichten

Während des Festes werden regelmässig Besucherdichten gemessen und in der App angezeigt. Dadurch können Sie erkennen, welche Festsektoren bereits voll sind. Sollten Sie sich im Gedränge unwohl fühlen, Angst haben oder mit Kleinkindern, Rollstuhl oder Hunden unterwegs sein, legen wir nahe, volle Areale zu meiden.

TAKE CARE - Hinweise für Ihre Sicherheit

  • Über die Züri Fäscht-App werden durch die Behörden im Notfall wichtige Sicherheitshinweise verschickt. Lesen Sie diese aufmerksam durch, folgen Sie den Anordnungen und behindern Sie keine Rettungskräfte.
  • Am Züri Fäscht werden durch die Polizei und Rettungsorganisationen keine Übungen durchgeführt.
  • Achtung Diebe: Betriebsamkeit und Gedränge während dem Züri Fäscht locken leider auch Diebe an. Tragen Sie keine grossen Bargeldbeträge und keinen wertvollen Schmuck bei sich. Seien Sie besonders wachsam, wenn Sie angerempelt oder abgelenkt werden.
  • Belästigung: Schützen Sie sich vor Belästigungen. Besuchen Sie das Züri Fäscht mit Freunden und achten Sie aufeinander. Vertrauen Sie Ihrem Bauchgefühl und meiden Sie auffällige Gruppierungen. Vermeiden Sie Konflikte und Konfrontationen. Fordern Sie bestimmt und deutlich genügend Abstand bei aufdringlichen Personen. Bitten Sie andere Festbesucher direkt um Hilfe oder bieten Sie diese im Gegenzug an.

Kinderabholstelle und -armband

In einer Menschenmenge kann schon mal ein Kind verloren gehen. Die Stadtpolizei stellt spezielle Kinderarmbänder zur Verfügung, auf welchen Eltern ihre Telefonnummer vermerken können. Die Kinderarmbänder werden kostenlos in der Regionalwache City (Bahnhofquai 3, 8001 Zürich) sowie bei den beiden mobilen Polizeiposten im Festgebiet abgegeben.

Unbeaufsichtigte Kinder werden an einen der beiden mobilen Polizeiposten im Festareal gebracht. Die Standorte sind in der Karte eingezeichnet. Melden Sie sich dort, wenn Sie Ihr Kind aus den Augen verloren haben:

  • Zwischen Bahnhofstrasse und Talstrasse (Bürkliplatz, vor Hotel Baur au Lac)
  • Schillerstrasse (zwischen Opernhaus und NZZ-Gebäude)

Sanitätsposten, Polizeistellen und sanitäre Anlagen sind im Service-Plan eingezeichnet

Seite teilen

Sponsoren